Unser Dorf
Bürgermeister Michael Ruf

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir alle durchleben momentan eine außergewöhnliche Zeit. Von vielen bekomme ich mit, man fühle sich wie „in einem Film“ oder wie „in einem schlechten Traum“. Die Situation ist für uns alle ungewöhnlich, nicht greifbar, surreal. Trotzdem arbeiten wir alle mit vereinten Kräften daran, die Umstände so gut wie möglich in den Griff zu bekommen um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Hierbei möchte ich persönlich allen Menschen in unserer Gemeinde meinen ganz persönlichen Dank und Respekt dafür aussprechen, welche Solidarität, Disziplin und Besonnenheit bei uns vorherrscht.

Seit nunmehr 3 Wochen wird unser aller Leben und Arbeiten von ungewöhnlichen Vorschriften und Vorgaben bestimmt. Mindestens weitere 2 Wochen werden diese noch andauern. Für alle von uns hat sich der Alltag stark verändert. Lieb gewonnene Gewohnheiten mussten ausgesetzt werden und neue Lebenssituationen organisiert werden. Eine wirkliche Zerreisprobe für einen Ort und eine Ortsgesellschaft. Aber durch die veränderten Lebensumstände wurde auch eine große Solidarität und Hilfsbereitschaft, aber auch eine enorme Kreativität freigesetzt.

Eine Initiative war hier die Nachbarschaftshilfe, die sich aus einer privaten Initiative, dem Engagement der verschiedenen Dorfgemeinschaften und Bürgergemeinschaft unter Federführung der IGO und der Gemeindeverwaltung entwickelt hat.

Mitbürgerinnen und Mitbürger, die einer Risikogruppe angehören oder unter Quarantäne stehen, können Sich gerne an unser Netzwerk Baiersbronn UnserDorf – Nachbarschaftshilfe wenden. Die ehrenamtlichen Unterstützer der Dorfgemeinschaften und Ortsgremien kaufen gerne für die Betroffenen ein oder erledigen dringende Botengänge. Wer etwas benötigt oder helfen möchte, darf sich an die IGO (Interessen-Gemeinschaft Obertal-Buhlbach e.V.) wenden, die in Zusammenarbeit mit der Bürgergemeinschaft Baiersbronn, der Dorfgemeinschaft Klosterreichenbach, der Dorfgemeinschaft Friedrichstal, der Dorfgemeinschaft Mitteltal, dem Verein schönes Tonbachtal und den vielen engagierten Ortschaftsräten ein Netzwerk von ehrenamtlichen Helfern aufgebaut hat.

Die IGO koordiniert die freiwilligen Helferinnen und Helfer und stellt jedem Desinfektionsmittel und Handschuhe zur Verfügung. Die IGO ist als zentrale Anlaufstelle unter der Telefonnummer: 0 74 49/15 110 von 7-17 Uhr werktags und 11-14 Uhr am Wochenende oder per E-Mail: Info@igo-ev.de erreichbar. Von dort werden die Anfragen auf die jeweiligen Ortsgremien und Dorfgemeinschaften verteilt. Helferinnen und Helfer können sich jederzeit an die genannten Kontaktdaten wenden.

Seit Montag werden durch das Landratsamt Freudenstadt die aktuellen Fallzahlen von an Corona erkrankten Personen für jede Gemeinde bekannt gegeben. Leider haben wir in unserer Gemeinde, aufgrund verschiedenster Gründe, die größte Anzahl zu verzeichnen. Dies soll kein Grund zu Panik oder zu unseriösen Schlussfolgerungen sein. Vielmehr muss uns diese Zahl bewusst machen, dass eine strikte Einhaltung des Kontaktverbotes unerlässlich ist, damit die Fallzahlen nicht noch stärker steigen.

Ich rufe daher unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger dazu auf sich weiterhin an die Verordnung der Landesregierung zu halten. Bitte bleiben Sie, so gut es geht zuhause und meiden Sie jegliche Menschenansammlungen, Sozialkontakte oder stark frequentierte Orte. Besonders Menschen die einer Risikogruppe angehören (dazu gehören beispielsweise Menschen ab 60 oder mit einer Grunderkrankung) möchten wir, in ihrem eigenen Interesse dazu auffordern zuhause zu bleiben um sich und andere zu schützen.

Einen persönlichen Dank möchte ich an die Ärztinnen und Ärzte in unserer Gemeinde richten, welche in den letzten Wochen hier auch außergewöhnliche Leistungen und Engagement erbracht haben. Diesem persönlichen Einsatz ist es auch zu verdanken, dass durch eine konsequente Testung von Verdachtsfällen in unserer Gemeinde möglichst viele Erkrankungen erkannt werden konnten, und die betroffenen Personen entsprechend separiert werden konnten. Diese Gründlichkeit wird sich für uns positiv auszahlen.

Bedanken möchte ich mich ausdrücklich bei allen, die zur Bewältigung dieser Situation in Ihren einzelnen Bereichen tätig sind. Ich bin überzeugt, dass wir die derzeitige Lage solidarisch und mit der Hilfe jedes Einzelnen, gemeinsam bewältigen werden. Hierzu zählt wirklich jede und jeder in unserer Gemeinde, der an seinem Platz und mit seinen Möglichkeiten jetzt dazu beiträgt, dass wir mit einer starken Ortsgemeinschaft diese ungewöhnliche und schwierige Zeit überstehen werden.

Herzlichst Ihr

Michael Ruf
Bürgermeister

Schreibe einen Kommentar